England - Irland

Schnell noch ein Foto von Calais, dann geht es auf die Fähre nach England.

Die Motorradrundreisen in London waren ein großes Erlebnis. Der Linksverkehr bereitet mir weniger Probleme, aber die Towerbridge zu finden zuerst schon. Nachdem ich einen geeigneten Fotostandort gefunden habe, fahre ich weiter durch Londons Zentrum und komme unweigerlich immer wieder über die Towerbridge. Zum Abschluss fahre ich noch zum Milleniumdome.

Auf dem Weg von London geht es durch Wales in Richtung Irland. Dort gibt es ein Zwischenhalt in dem Ort, der den längsten Namen trägt. Er heist Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch.

Die grüne Insel ist wie für Motorradabenteurer geschaffen. Es gibt viel zu sehen. Hinter jeder Kurve neue bzw. alte Sehenswürdigkeiten. An der Westküste sind Palmen keine Seltenheit. In der Nähe von Killarny machen wir Rast.

Dort sehen wir die große Werbetafel, wo das gute Kilkenny-Bier ersichtlich ist.

Hier in Irland kann man auch gut Golf spielen.

Später auf der Weiterfahrt kamen wir an diesem Rastplatz und dort gab es eine drehbare Brücke zu betrachten.

Natürlich suchten wir auch immer besondere Platze um Fotos zu machen.

Hier wird für Motorradfahrer auf die Gefahr eines Sturzes durch Spurrillen wegen Gleisquerungen hingewiesen!

Es gab auch alte Grabanlagen mit Gruften, die zu besichtigen waren.

Als Übernachtungsmöglichkeiten suchten wir uns immer etwas günstiges z.B. ein Hostel.

Auch ein Bahnübergang hat schon was besonderes. Wie hier zusehen ist entweder das Gleis oder die Straße durch den Schrankenbaum gesperrt.